A2 gewinnt gegen Helene 9:1

+ + + Essen, 27.11.2016 + + +

Nein, das hat keinen Spaß gemacht. 

Wenn bei Anstoß um 9.15 Uhr das nasskalte und trübe Novemberwetter das Schönste an einem Sonntag Morgen ist, kann sich jeder ausmalen, wie der Rest war. Das fängt schon damit an, dass Spieler,

die eingeplant sind und zugesagt haben, einfach nicht kommen. Kann man machen, ist aber eine Frechheit allen Anderen gegenüber. Immerhin brachte die SGS 11 Spieler auf den Platz, während Helene mit 9 Mann begann und zur zweiten Hälfte auf 10 Spieler aufstocken konnte. Das Spiel selber war auch nicht dazu angetan, in große Jubelstürme auszubrechen. 9:1 liest sich am Ende zwar "standesgemäß". Damit ist aber auch alles Positive genannt.


Über den Rest hüllen wir den großen roten Mantel des Schweigens. Beispielhaft mag an dieser Stelle ein nicht verwandelter Elfer herhalten. Mit verschossen ist die beste Tormöglichkeit eines Spiels noch sehr charmant ausgedrückt. Wie gesagt, schön ist anders. Immerhin gab es auch dafür drei volle Punkte.

 

Den frühen Weg aus dem Bett fanden Christoph, Halit, Carlo, Henny, Eleazar, Luca, Machikour, Kelvin, Levent, Selcuk, Dennis, Rand und Max, dem wir von dieser Stelle alles Gute wünschen.

Torfolge:

2. Minute 1:0 Rand (Machikour)

24. Minute 2:0 Rand (Max)

34. Minute 3:0 Eleazar (Rand)

40. Minute 4:0 Levent (Machikour)

42. Minute 5:0 Rand (Machikour)

61. Minute 6:0 Machikour (Levent)

62. Minute 7:0 Carlo (Selcuk)

66. Minute 8:0 Rand (Machikour)

67. Minute 8:1

69. Minute 9:1 Carlo (Levent)

 

Autor: Frank Wälscher