A2 siegt 2:1 bei verspäteter Saison-Heimpremiere

+ + + Essen, 06.11.2016 + + +

Die Heimpremiere der A2 in der Saison 2016/2017 an der Ardelhütte gegen Blau-Gelb Überruhr war kein Spiel für Fußballgourmets

Es war das absolute Gegenteil. Die 90 Minuten am frühen Sonntag Morgen waren geprägt von Zweikämpfen, intensivem Kampf um jeden Ball, überflüssige und unnötige Dribblings und wenig konstruktivem Miteinander. Aber, und das ist den Junx von Trainer Frank Engelberg hoch anzurechnen, sie haben eben diesen Kampf angenommen. Anders als noch in den Spielen vorher waren sie von Beginn an hellwach und bereit, auch die langen und schmerzhaften Wege zu gehen. Als Beleg dafür mag die frühe Führung durch Kelvin gelten, der eine Kombination aller “Schwatten” zum 1:0 abschloß: Einwurf Machikour auf Eleazar, der legt zurück auf Gerard und der leitet weiter zu Kelvin. Baaaam!


Das war es dann wohl für Sonntag, dachten dann alle und stellten erst einmal den Betrieb ein. Zyniker sprachen von großherzig offerierten Angeboten an die Gegner aus dem Essener Süden doch bitte schnellstmöglich den Ausgleich zu erzielen. Überruhr ließ sich zwar lange bitten. Am Ende war es dann doch deren Toptorjäger, der in der 30. Minute das Flehen der Schönebecker endlich erhörte und das verdiente 1:1 erzielte. Was danach kam, war zähflüssiger Quark, viel Kleinklein und der offensichtliche Versuch, Fußball von einem Mannschaftsspiel auf einen elffachen 1-Mann-Sport herunter zu brechen. Versuch macht kluch. Bis dann auch irgendwann der Letzte merkte, dass das vielleicht nicht der richtige Weg zum Erfolg ist. 20 Minuten blieben noch. 20 Minuten, das 1:1 in einen Sieg zu verwandeln. Und dann war es der eingewechselte Rand, der in der 72. Minute einen Pass der Gäste erlief und die erneute Führung erzielte. Gerard setzte auf Rechtsaußen seinen Gegenspieler unter Druck und Rand erkannte die Chance.

Und wie beim 1:0 kam auch jetzt Überruhr wieder in die Drangphase. Das 2:2 lag förmlich in der Luft. Die dickste Gelegenheit ergab sich keine 2 Minuten später. Carlo kam im Strafraum einen Ticken zu spät und foulte seinen Gegenspieler. Dem redseligen Schiedsrichter blieb keine andere Möglichkeit als auf Strafstoß zu entscheiden. 11 Meter zwischen Schütze und Torwart ohne Mauer, ohne Gegenspieler und ohne Zeitdruck. Und es gab nicht wenige, die den eigentlich gut geschossenen Ball schon im Tor sahen. Christoph wollte sich da nicht so einfach geschlagen geben und hielt mit einer super Parade den Schuss und seine Mannschaft damit auf der Siegerstraße. Auch wenn Selcuk “Ramos”, der aus der Not heraus heute mal den Innenverteidiger gab, in der hektischen Endphase den einen oder anderen knappen Ball neben das eigene Tor setzte. Überruhr schmiss alles nach vorne, Schönebeck schmiss alles dagegen und am Ende waren die Schönebecker glücklich und Überruhr enttäuscht. Die Saisonheimpremiere glückte.

 

Den Kader heute bildeten Christoph, Levent, Basti, Carlo, Henny, Eleazar, Dennis, Domme, Machikour, Gerard, Kelvin, Rand, Selcuk und Pascal.

Torfolge:

  4. Minute 1:0 Kelvin (Gerard)

30. Minute 1:1

72. Minute 2:1 Rand (Gerard)

 

Schönebeck festigt damit Platz 5 und fährt nun mit breiter Brust kommende Woche Samstag zum Nachbarschaftsduell nach SV Borbeck an die Prinzenstraße. Das könnte spannend werden, denn auch Borbeck gewann sein Spiel gegen Überruhr zu Saisonbeginn – allerdings bei Überruhr – auch mit 2:1. Mal sehen, wer alles zur Verfügung steht. Mit einem weiteren Sieg könnte die A2 eine kleine Serie starten, denn danach warten mit Helene und Al-Arz zwei weitere Gegner, die aktuell nicht in der Spitzengruppe der Tabelle zu finden sind. 

 

Autor: Frank Wälscher