Spitzenreiter Spitzenreiter hey hey!!

+ + + 04.09.2016 + + +

Einen in dieser Höhe auch mehr als verdienten 9:0-Sieg brachte die neu formierte A2 von ihrem ersten Meisterschaftsspiel bei Fatihspor am Sonntagnachmittag mit nach Hause. Der Gegner konnte dabei von Glück sagen, dass die Schützlinge von Trainer Frank Engelberg ihr Zielfernrohr auf "knapp daneben" eingestellt hatten. Denn hätten die ganz in blau gekleideten Gäste ihre Chancen nur annähernd vernünftig genutzt, wäre das einstellige sicherlich deutlich höher ausgefallen.


Die Partie ging von Minute 1 an nur in eine Richtung: Auf das Tor von Fatihspor. Ein Angriff nach dem nächsten rollte auf die völlig überforderten Gastgeber zu. Das erste Viertel war gerade rum, da traf Machikour auf Vorlage von Kelvin zum längst überfälligen 1:0. Das war der Dosenöffner. Denn keine vier Minuten später klingelte es erneut im Stoppenberger Kasten. Kapitän Leon Wubbeling auf Vorlage des spielfreudigen Domenic. Er war es dann auch höchstselbst, der das 3:0 erzielte. Da waren gerade einmal 31 Minuten gespielt. Assistent hier war Levent. Gerard wollte nicht zu kurz kommen, schnappte sich den Ball, setzte zu einem beherzten Sololauf an und netzte zum 4:0 Pausenstand ein. Frank wäre nicht Frank, wenn er nicht auch

hier noch was zu kacken gehabt hätte. Quatsch mit Soße. Der Chef hatte völlig Recht, als er in der Pause zu Konzentration und Aufmerksamkeit aufrief, gleichzeitig die Spieler für ihr engagiertes Spiel nach vorne zu

Recht lobte. Aber wieder dauerte es 23 Minuten bis das nächste Tor fiel. Erneut war es Gerard, der Dommes Vorarbeit zum 5:0 verwertete. Jetzt ging es nur noch um die Höhe. Die letzte Viertelstunde rappelte es dann noch weitere vier Mal im Kasten von Fatihspor. Machikour mit zwei weiteren Toren, Mayser zum 0:7 und der Chefdirigent im Mittelfeld Domme mit seinem zweiten Tor. Der verdiente Lohn: Platz 1 gemeinsam mit ESC Rellinghausen. Insgesamt war es eine ausgezeichnete Leistung gegen einen schwachen Gegner. Von Leon Wubbeling über Domme zu Machikour und Kelvin... Es hat Spaß gemacht Euch heute Fußball spielen zu sehen.

 

Den Kader bildeten heute Christoph, Levent, Leon W., Carlo, Henny, Eleazar, Luca, Domme, Gerard, Machikour, Kelvin, Dennis, Leon B. und Mayser.

Torfolge:

23. Minute 0:1 Machikour (Kelvin)

27. Minute 0:2 Leon W. (Domme)

31. Minute 0:3 Domme (Levent)

42. Minute 0:4 Gerard

68. Minute 0:5 Gerard (Domme)

75. Minute 0:6 Machikour (Domme)

77. Minute 0:7 Mayser (Leon B.)

83. Minute 0:8 Domme (Machikour)

88. Minute 0:9 Machikour (Domme)

 

Tja Freunde, mit 4 Assists und 2 eigenen Hütten dürfte Domme locker der Spieler des Tages gewesen sein. Oder sieht das einer anders?

 

Autor: Frank Wälscher